News

Selbst ist der Lehrling!
Juli 2015

Effektiver geht es nicht: Auf Lehrlingsbaustellen lernen Azubis selbstständiges Arbeiten. Die Hamburger Elektroprofis machen es vor.

Christopher Schweisfurth von Elektro Feddersen (auf dem Foto rechts) und Niels Werning von Pagel Elektroanlagen (links) gehen zur Schule: und das in zweierlei Hinsicht. Als Azubis der Hamburger Elektrobetriebe drücken sie die Schulbank und in der praktischen Ausbildung steuern sie allmorgendlich ein ehemaliges Schulgebäude in Hamburg Billstedt an. Dort bringen sie die veralteten Elektroinstallationen für Küche und Heizungsraum auf den neuesten Stand.

Das Besondere an dieser Baustelle: sie wird nur von Auszubildenden der Hamburger HPM-Elektrobetriebe betreut. Unter Aufsicht von Pagel-Geschäftsführer und Ausbildungsleiter Olaf Woith. Auftraggeber ist die evangelische Freikirche "Kirche ohne Turm". Sie will das Gebäude in Zukunft nutzen und dort unter anderem eine Sozialküche einrichten. Gut für sie: Pagel und Co. spenden die Arbeitsstunden, nur das Material wird bezahlt. Gut für die Elektrobetriebe und ihre Azubis: die angehenden Fachkräfte können in Eigenregie eine Baustelle abwickeln. "Eine effektivere Schulung gibt es kaum" erklärt Olaf Woith. "Die Auszubildenden sind mehr oder weniger auf sich selbst gestellt und lernen so selbstständig zu arbeiten".

(ms)