Projekte

Schmucke Halle für die Straßenbahn-Oldies

Bremen

11 2015

Das Team von Heysolt, Schaubach & Link Baudekoration aus Offenbach brachte die Ausstellungshalle vom VGF Verkehrsmuseum Frankfurt in Schwanheim mit frischer Farbe und Trockenbauarbeiten auf Vordermann.

Die Geschichte des Frankfurter Nahverkehrs durch liebevoll gepflegte Exponate hautnah erleben – das können die Besucher des Verkehrsmuseums Frankfurt. Sie haben sogar die Möglichkeit mit der hochmodernen Tram Linie 12 direkt vor die Tür des Museums fahren – bis zur Endstation „Schwanheim Rheinlandstraße“. Dann macht das Wandeln durch die Hallen und das Bestaunen der Bahn-Oldies doppelt Spaß.

„Von der Pferdebahn bis zur Neuzeit“ heißt die Dauerausstellung in der unter anderem der erste Pferdebahnwagen von 1782 steht. Um den rund zwei Dutzend historischen Schienenfahrzeugen und Omnibussen einen würdevollen Rahmen zu geben, wurde die Halle in diesem Jahr rundum renoviert. Das Team von Heysolt, Schaubach & Link Baudekoration rückte unter Leitung von Malermeister Wolfgang Gies den etwas angegrauten Decken und Wänden mit frischer Farbe zu Leibe und gab auch der Stahlkonstruktion eine schützende Farbschicht. Beschriftungen wurden in Schablonentechnik aufgebracht, der Eingangsbereich mit Trockenbauelementen neu gestaltet. 

Wer sich das alles von Nahem ansehen will: Das Museum ist Sonn- und Feiertags von 10 bis 17 Uhr geöffnet.

(ms)